Home    IRC    Kryptographie    PGP    Mittelalter    Gaukelei    Tanzen    Privates

Pakistanisches Muster

Geschichte

Das folgende Band habe ich auf dem Umschlagscover von Peter Collingwood's The Techniques of Tablet Weaving auf der Rückseite gesehen und mich entschlossen, es nachzuweben. Laut Beschreibung handelt es sich um ein pakistanisches Muster. Das Band habe ich auf dem Mittelaltermarkt Freienfels 2002 gewebt.

Eine farbliche Variation dieses Musters in blau/lila-Tönen (Länge: 2,10 m) habe ich auf dem Mittelaltermarkt 14./15. September in Heimbach (Eifel) fertiggestellt. Die geflochtenen Enden wurden von meiner Frau hergestellt. Das Band ist Tragegurt für eine Tasche meiner Frau.

Webanleitung

Pakistanisches Muster

Beim Weben kann eine beliebige Anzahl in eine Richtung, dann in die andere Richtung gedreht werden. Es gibt keinen speziellen Drehrhythmus. Besonders schöne Ergebnisse ergeben sich, wenn die Anzahl Drehungen in eine Richtung ein Vielfaches von 4 ist. In meinem Band habe ich jeweils 11 Viererdrehungen vorwärts, dann 11 Viererdrehungen rückwärts gedreht (insgesamt also jeweils 44 Drehungen).

Material

Als Schußfaden wird in allen Bändern der Faden X verwendet.

 Kettfaden  Wolle Farbe  Anzahl 
X Schachenmayr Catania (100% Baumwolle)  115 (Partie 042/068) 36
O Schachenmayr Catania (100% Baumwolle)  106 (Partie 0162) 24
I Schachenmayr Catania (100% Baumwolle)  129 (Partie 050/071) 20
R Schachenmayr Catania (100% Baumwolle)  209 (Partie 026) 12
V Schachenmayr Catania (100% Baumwolle)  128 (Partie 05) 12

Die unterschiedlichen Partien bei den Farben ergeben sich daraus, dass ich bis auf die Farbe R übriggebliebene Reste anderer Bänder verarbeitet habe.

Länge

. 1,535 Meter

Zurück   Bild


© 30.04.2002 Guido Gehlhaar