Kirchliche Trauung (11.09.1999)

Der große, feierliche Tag war da: Samstag, der 11. September 1999. Auch wenn es die Tradition eigentlich verbietet, hatten wir die Nacht gemeinsam verbracht und am Samstag Morgen in aller Ruhe gemütlich gefrühstückt. Guido war für 10:45 Uhr mit seiner Trauzeugin Kerstin verabredet, Ilona hatte um 11:30 Uhr den Termin bei ihrem Frisör in Aachen. Gegen 9:30 Uhr hatten wir die letzten Vorbereitungen getroffen. Die Fahrt nach Aachen bis zur Kirche verbrachten wir dann getrennt. Guido fuhr als erster gegen kurz vor 10:00 Uhr los und verabschiedete sich bei Ilona mit einem Kuß und den Worten: "Wir sehen uns in der Kirche . . .".

Die Zeit bis zum großen Moment um 16:00 Uhr in der Kirche haben wir unterschiedlich verbracht. Die Erlebnisse bis zur Kirche haben wir daher in einer Version von Guido und einer Version von Ilona niedergeschrieben. Vom Moment des Eintreffens von Ilona in der Kirche dann beginnen die weiteren Fotoseiten:

Eine Überraschung erwartete uns dann in der Woche nach Rückankunft von unserer Hochzeitsreise: Am 15. Oktober brachte uns unser Postbote die ersten 13 von insgesamt 30 Paketen, die wir noch erhalten sollten. Damit wir nach dem langen Urlaub zu Hause nicht unterversorgt wären, haben einige Freunde und/oder Verwandte (wir wissen noch nicht, wer dahinter gesteckt hat) während der Hochzeitsfeier in einem Brief an die Gäste darum gebeten, uns zum 16.10.1999 Pakete mit verschiedenen Dingen, die man im täglichen Leben so brauchen kann, zu schicken.

Verheiratet sind wir immer noch und wir lieben uns jeden Tag mehr denn je. Aber auch zum jetzigen Zeitpunkt ist uns immer noch nicht so richtig bewußt, was an diesen wunderschönen Tagen eigentlich geschehen ist. Es kam und kommt uns immer noch wie ein wunderschöner Traum vor. Wir danken an dieser Stelle allen, die daran mitgewirkt haben, dass unsere Hochzeit ein Fest geworden ist, das wir beide unser Leben lang nicht vergessen werden.

Zurück
© 06.11.1999, 22:00 Uhr, Ilona Gehlhaar (sunnie), Guido Gehlhaar (Steinmaus)